Dark Age vom Sutumer Grund

HD und ED Auswertung (VDH) Dr. Wilcken: HD-A, ED-0

MDR 1 +/+ (nicht betroffen)

DM N/N (nicht betroffen)

ZTP bestanden mit Formwert & Wesen Vorzüglich

Prüfunfen: BH/VT, AD, VPG-1, VPG-2, VPG-3, IPO-3






Abstammung - Pedigree

2016

Fast 4 Jahre nach der ersten Ellbogen OP lahmt der arme Dark wieder. Schmerzmittel helfen so gut wie gar nicht, so das wir wieder zu "seinem" Arzt Dr. Winkels  fahren der jetzt in Erftstadt seine eigene Praxis VETACARE eröffnet hat.
Dieses Mal ist der andere Ellbogen nicht in Ordnung, positiv aber: die zuerst operierte Seite ist immer noch Tipp Topp in Ordnung! Das bestätigte nach der Untersuchung auch das CT. Der 2. Ellbogen ist Gottseidank nicht so kaputt wie die andere Seite war - wir haben dieses Mal ja auch nicht lange gezögert und die Symptome unterdrückt. So ist er nach den 6 Wochen Boxenruhe so prima drauf das wir sogar auf die 2. Injektion ACP ins Gelenk verzichten können. Langsam geht es jetzt wieder in Richtung Alltag. Pünktlich zum Texel Urlaub ist er auch wieder fit.

Ein kleiner oder besser gesagt großer Schreck kam dann noch zum Spätsommer: ein kleiner Schlaganfall oder Vestibularsyndrom führte uns direkt zum Notdienst. Zum Glück hat sich bisher so etwas nicht wiederholt.

 

2015

Neun Jahre ist der große jetzt, aber wunderbar fit und gut drauf. Die drei sind immer noch DAS Dreamteam schlechthin. Dark ist einfach DER Traumhund überhaupt, so unkompliziert und sanft in der Familie.

 

2014

Mein großer Dark fühlt sich sichtlich mehr als Wohl in der Rolle des weisen großen Bruders! Selbst bei Dingen die er jetzt nicht so prickelnd findet, geht er hin und führt den kleinen Bruder in die Geheimnisse des Lebens ein :o)

Er liebt Rennspiele mit Colonel, wobei man langsam merkt das wo er zu Anfang noch nett Vorsprung gelassen hat, er es jetzt immer schwerer hat mit dem kleinen Blitz Schritt zu halten. Nur auf gerader Strecke hält den großen Dark so schnell nichts auf.Auf dem Hundeplatz haben wir uns entschieden doch noch mal für eine IPO Prüfung zu trainieren, und zwar für die Vorstufe (da wir uns dort die fehlenden Punkte für den Sprung - den wir nicht machen werden - leisten können).

 

2013

Frühjahr:Unser Jahr 2012 konnten wir soeben noch mit 30 Minuten Joggen am Stück beenden und genauso sind wir dann auch ins neue Jahr gestartet, nachdem wir mit dem Doc und dem Physiotherapeuten verhandelt hatten das 30 min Joggen doch gaaaaanz toll ist ;-). Viel mehr schaffe ich auch nicht und will ich eigentlich auch nicht schaffen - um ganz ehrlich zu sein.

Nachdem wir so ja recht gut im Training waren, sind wir im April auf dem Kreisgruppenturnier der KG Ruhr Mitte gestartet, im Geländlauf 2000 m - so schnell dann auch nicht wieder ;-). Auf Geschwindigkeit zu laufen ist doch noch was anderes als gemütliche 30 min zu Joggen!

 

Am 7.05. waren wir dann nochmal in Ahlen um Dr. Winkels vorzuführen wie gut es geworden ist, und über die weiteren erlaubten Dinge zu verhandeln. Und es ist alles fein, er war sehr zufrieden und hat sich sehr gefreut wie toll Dark läuft :-). Sogar die Untersuchung auf dem Tisch war recht entspannt - wobei ICH da schon sehe, das er sich genau erinnert das es an der Stelle unangenehm werden könnte. Das hat er einfach nicht vergessen. Unsere auf dem Tablet PC mitgebrachten Plan-B Videos (auf dem Wohnzimmertisch gefilmt) mit denen ich zeigen wollte, um wieviel entspannter er die Beine bewegen läßt wenn er nicht erwartet das ihm jemand weh tun könnte, hat er sich auch noch angeschaut, waren aber eigentlich gar nicht nötig da er auch so total zufrieden war! Da hat sich es auf jeden Fall gelohnt so konsequent geschont zu haben, was der Doc auch nochmal ausdrücklich betont hatte :-) Springen, Bälle werfen und schwimmen ist zwar nicht mehr erlaubt, aber dafür ist jetzt endlich wieder etwas Schutzdienst für ihn möglich - was Dark auch viel wichtiger findet als den Rest!

 

Dezember:Der gute Dark ist wieder ganz begeistert über den Schutzdienst an dem er seit Mai wieder teilnehmen darf - UND hat entschieden, das Unterordnung doch recht überflüssig ist wenn man doch auch beissen könnte :-P. Seit dem 23.09. ist er außerdem großer Bruder vom kleinen Colonel! Und kaum zu glauben, mein Darki der Hunde immer sowas von überflüssig fand, hat es sich zur Aufgabe gemacht den Zwerg gut anzulernen und vor allem bösen zu beschützen <3

 

2012

Weisser Pechvogel

Dark mußte Ende Juli operiert wearden, da er sich anscheinend vor längerer Zeit schon den rechten Ellbogen verletzt hatte. Im Nachhinein kann ich sagen, das es ab Frühjahr in diesem Jahr schon 1-2 Mal vorkam, das er leise aufquieschte wenn er sich auf die Seite legte und der Untergrund steinig war. Aber zu dem Zeitpunkt dachte ich mir nichts dabei, außer vielleicht "Dummbatz, leg dich doch auch nicht auf die dicken Steine". Außerdem wollte er Zeitweise in der Unterordnung beim Abrufen nicht aufstehen..... jetzt denke ich, das ihm da schon das Bein in manchen Situationen weh tat. Ab Ende Mai wurde es dann schlimmer, wir dachten verstauchter Nacken, da aufschreien beim schütteln. 14 Tage Metacam verschrieben und Termin beim Chiropraktiker ausgemacht nach den 14 Tagen. Der fand nichts aussergewöhnliches am Rücken, 2 ganz leichte Blockaden die auch gleich gelöst wurden. Also grünes Licht für sportliche Betätigungen - sowohl von unserem Tierarzt als auch vom Chiropraktiker.

Wir haben es dennoch ruhig angehen lassen, lieber etwas länger Schongang als zu früh wieder anfangen.

Mitte Juni dann wieder langsam angefangen zu trainieren, etwas Schutzdienst (ohne viel Belastung für den Rücken), ein wenig THS wenig Tempo und nur niedrige Geräte. Keine Sprünge in der IPO Unterordnung, kein Bällchen werfen. Lief auch einige Übungsstunden prima ohne weitere Vorfälle. Dann nach 3 Tagen Pause vom Hundeplatz..... Hund spring aus dem Kofferraum und schreit auf. Okay, dumm aufgekommen. Also 7 Tage Rimadyl..... und aus dem Auto heben, ansonsten normal mitlaufen lassen. Alles auch wieder gut, zur Sicherheit lieber mit Hundeplatz Aktivitäten gewartet. Über eine Woche nach der letzten Rimady wieder ein aufquietschen nach einer Drehbewegung auf der Couch. Hinlegen nur ganz vorsichtig und nicht auf die rechte Seite, beim Treppenstufen runterhüpfen aufschreien. Also doch nicht okay.... und direkt noch zu unserem Tierarzt gefahren und um ein Röntgenbild des rechten Ellbogens gebeten.

Er konnte zwar nicht recht glauben, das es daran liegen sollte da Dark beim Bewegen des Vorderlaufs in keinster Weise reagierte, aber er erfüllte unseren Wunsch. Und war dann über das Ergebnis selber überrascht, seiner Meinung nach sehe das nicht so toll aus, er könne uns nur Schmerzmittel geben. Wenn wir das genauer untersuchen lassen wollen würde er uns gern in die Tierklinik Ahlen schicken. Mit 6 1/2 Jahren war mir mein Hund deutlich zu jung um dauerhaft Schmerzmittel zu geben ohne andere Möglichkeiten vorher auszuschöpfen.

Zuvor wollte unser Doc dann allerdings noch einige andere mögliche Erkrankungen wie Borrelliose und Rheuma ausschließen, also hieß es auf die Blutuntersuchungsergebnisse vom Labor warten. Ende Juli war dann klar, das die Krankheiten auszuschließen sind, also machten wir den Termin mit der Tierklinik Ahlen aus.

31.07.2012

Zusammen mit Darks Züchterin Manu konnten wir gleich morgens kommen, hatten ja extra einen Termin in der Früh gemacht damit, falls eine OP notwending sein sollte, alles an einem Tag erledigt werden kann und wir nicht einen neuen Termin machen müssen (die Anzahl von Urlaubstagen ist schließlich nicht unendlich....). Nach etwas Wartezeit begrüßte uns dann Dr. Winkels, der sich erst einmal Darks komplette Krankengeschichte vortragen ließ, und auch selber etliche Fragen hatte. Dann gings nach draußen das Gangbild ansehen - wie nicht anders erwartet war natürlich rein gar nichts zu sehen - die Probleme zeigten sich ja nur beim Sprung aus dem Auto / von der Treppe. Oder halt seltener beim hinlegen auf die Seite. Daher ging es auch wieder in den Behandlungsraum zur orthopädischen Untersuchung. Nicht nur die rechte Seite schaute der Doc sich an, sondern alle Gelenkte an allen 4 Beinen und auch den Rücken - all das hat sich Dark auch recht gelassen gefallen lassen mit kleinen Aussetzern im Hecheln (obschon da Manipulationen der Beine und Gelenke bei waren die mir beim reinen Zusehen schon weh getan haben) bis es an den rechten Vorderlauf ging. Normale Bewegungen wie die Natur sie vorsieht waren auch gut möglich, außer das er mit Hecheln mal aufhörte ließ sich Dark nichts anmerken. Aber durch eine Drehbewegung des Handgelenks (ich sag immer noch, wie dieser Polizeigriff mit dem Arm auf den Rücken drehen) löste der Doc wohl genau den gleichen Schmerzreiz aus wie auch beim Sprung aus dem Auto. Ich brauche wohl nicht zu sagen das Herr Dark "not amused" war.... und das dem Doc auch deutlich zu verstehen gab. Aber Dark wäre nicht Dark, wenn sich durch sowas groß beindrucken ließe, so war er auch schnell wieder friedlich gestimmt und zeigte sich kein bischen nachtragend dem netten Dr. Winkels gegenüber. Der schaute sich mit uns noch unser mitgebrachtes Röntgenbild an und hatte anhand der Untersuchung und des Bildes auch schon eine klare Vorstellung was nun genau nicht in Ordnung mit dem Ellbogen wäre und erklärte was in der wahrscheinlich notwendigen OP gemacht werden würde. Dark mußte ich dann da lassen zur weiteren Untersuchung mit Röntgen und CT und sollte angerufen werden wenn man näheres wüßte. Ich durfte dann mit dem leicht sedierten Dark in einer ruhigen Ecke warten bis er in die "mir ist alles Egal" Stimmung käme. Ansich soll der Patient wohl noch auf eigenen Beinen in den Vorbereitungsraum laufen, Dark dachte allerdings Trageservice wäre auch nicht sooo schlecht.


Ich war auch gerade wieder zuhause da kam schon der erste Anruf, Dark hätte sie Narkose gut vertragen und dem Personal auch keine Sorgen gemacht. Röntgen und CT wäre erledigt, der vorher schon geäußerte Verdacht hatte sich im CT bestätigt so das Dark direkt für die OP vorbereitet wurde. Nachmittags kam endlich der Anruf das ich so nach 16 Uhr da sein könne um meinen Hund abzuholen, alles wäre gut gegangen und er würde jetzt noch ausschlafen. Natürlich war ich früher da - und natürlich mußte ich lange warten, viertel vor 5 wäre auch noch früh genug gewesen - dann kam endlich der Doktor (leider noch nicht mit meinem Hund) und erklärte erstmal was alles genau gemacht wurde und zeigte das große Sortiment an Röntgenbildern, CT Bildern und Fotos der Arthroskopie. Der innere Kronfortsatz war recht "zerbröselt", durch die Reibung der Knorpel in dem Bereich wohl total zerstört. Die Ursache dafür? Keine Ahnung, das konnte der Doc mir auch nicht sagen, nur wenn er es könnte wäre er auf einen Schlag ein reicher Mann ;-). Prognose: Vorsichtig. Er meinte allerdings nicht das Dark noch viel Sport machen wird, was mir allerdings egal ist! Er soll ein möglichst unbeschwertes Leben führen können! Das ist das wichtigste jetzt. Für mich kommt als Ursache eigentlich nur die Verletzung aus 2010 in Frage, wo auf dem Röntgenbild ja nichts zu sehen war.... aber auf dem Röntgenbild hat man das Problem ja auch JETZT nicht sehen können.... nur die Auswirkungen. Jetzt hieß es erstmal 10 Tage Antibiotika bis zum Fäden ziehen, Metacam das die Entzündung aus dem Gelenk rausgeht und 4-8 Wochen absolute Schonung bzw. sogar Boxenruhe. Spaziergänge 3 x täglich 5-10 min im Schritt (!) und nach 14 Tagen zur Kontrolle wieder nach Ahlen wo die komplette Untersuchung mit Gangbild anschauen und orthopädischer Untersuchung wiederholt werden solle. Danke Manu für die seelische Unterstützung :-))

14.08.2012

1. Kontrolle - Gangbild nichts großartig zu beanstanden. Dark geht schön ohne merkliches schonen des rechten Beines. Beim abtasten wohl auch zufriedenstellend. Zumindest lobt der Doc, das man merke ich hätte gut aufgepaßt das Dark sich schont. Unsere Spaziergehzeit wurde daher auf 15 min aufgestockt, immer noch nur im Schritt und ohne ziehen. Für den nächsten Kontrollbesuch planen wir noch einen Termin beim Hauseigenen Physiotherapeuten mit ein, um zu sehen ob man Dark noch etwas durch Physiotherapie helfen kann. Außerdem sollen die Schmerzmittel ab dem nächsten Tag abgesetzt werden.

04.09.2012

2. Kontrolle - Gangbild wieder im großen ganzen ok. Bewegungen schon besser aber natürlich noch eingeschränkt. Bei den Spaziergängen bleibt es daher bei 2x täglich 15 min plus die "große Gartenexkursion" in meiner Mittagspause. Hurrah, und die Woche drauf habe ich Urlaub.... mit Ferienhaus am Strand auf Texel..... das wird wohl lustig. Physiotherapie "ausser Haus" hat der Doc Bauchschmerzen bei.... ich solle dann lieber nur alle 14 Tage nach Ahlen kommen bevor ich was kaputt mache durch Überanstrengung. Alles schon dagewesen meinte er.

Herr Wickert der Physiotherapeut der TK Ahlen hat dem Herrn Dark dann noch Massageeinheiten gegönnt und uns eine Menge Dinge an "Hausaufgaben" gezeigt, Massage Übungen, Gleichgewichtsübungen, Rückwärtslaufen, Slalomlaufen und über Cavaletti Stangen (= Besenstiele für uns) gehen.

18.09.2012

Physiotherapie in Ahlen - Herr Dark durfte nach der Massage und den Bewegungsübungen mal das Unterwasserlaufband antesten. Hochgehen (über einen Steg zum Laufband) überhaupt kein Problem, einsteigen kein Problem, aber dann das absenken ins Wasser: dummes Gesicht. Wo kommt das Wasser her? Hilfe, das Schiff sinkt, alle von Bord. Kinder und Hunde zuerst !!!;-). Das schien etwas gruselig zu sein. Und dann ein "huch, der Boden bewegt sich. Laufen? Ich muß doch in der Dusche immer still stehen!" Aber mit Keksen geht alles beim Dark. Ich finde Hund hätte sich dümmer anstellen können.

09.10.20123.

Kontrolle - vom Gangbild her zufriedene Gesichter. Bei der weiteren Untersuchung beim Provokationstest immer noch schmerzhaft, die Beweglichkeit auch nicht so wie im anderen Bein und ein Unterschied in Ausprägung der Muskulatur. Wir sollen jetzt einmal die Woche zur Physiotherapie, außerdem die Spaziergänge auf 45-60 ausweiten. Im Laufe der nächsten 2-3 Wochen Dark langsam ans traben am Rad bringen (was wohl joggen wird, dann ist der langsame Aufbau auch definitiv gewährleistet) und langsam wieder an Freilauf heranführen. Alles noch gemäßigt, also denke ich eher an Wald als an Wiese, da weiß er das groß toben eh nicht erlaubt ist. Der Doc will in 4 Wochen bessere Muskulatur am schlimmen Bein sehen... da haben wir was vor :-)

Phsyio wieder mit Massage und Unterwasserlaufband (nicht mehr gruselig), die Cavaletti Stangen können jetzt erwas erhöht werden und den nächsten Termin für in 4 Wochen - sofern ich bei mir einen näheren Physiotherapeuten mit UWL finden kann.

Wenns nach Ahlen nicht immer so weit wäre....

16.10.2012

Physiotherapie in Sprockövel - bei der Tierarztpraxis Brigitte Stüwe sind wir in Sachen Unterwasserlaufband fündig geworden.Die Therapeutin machte einen prima Eindruck, sie hat sich erstmal informieren lassen was genau operiert wurde, wie die bisherigen Untersuchungsergebnisse lauteten und was wir bei der Physio in Ahlen gemacht hätten. Dann gab es erstmal wie auch in Ahlen Ganzkörpermassage ;-) und ein durchbewegen des kranken Vorderlaufs damit sie sich ein Bild machen konnte was man ihm zumuten kann.

Das Laufband war wieder etwas gruselig, kleiner, lauter als in Ahlen und man mußte mit Hebebühne hochgefahren werden. Das laufen hat er so schön und frei gemacht, das er nicht nur die geplanten 10 min sondern sogar 12 min laufen durfte. Und das runterfahren mit der Hebebühne war auch kein bischen gruselig mehr.

02.11.2012

Abschlußuntersuchung in Ahlen. Wie schon im Monat zuvor, in der Lauf-Bewegung gut beim der orthopädischen Untersuchung immer noch etwas schmerzhaft. Wobei er deutlich sein "ich bin doch nicht doof" Gesicht aufgesetzt hat beim anpacken des kaputten Beins. Zuhause zeigt er sich da ganz anders, als beim Tierarzt auf dem Tisch - wo es ja auch schon ein paarmal weh getan hat! Wir haben jetzt die "Rücküberweisung" zum Haustierarzt mit der Empfehlung die Physiotherapie wöchtentlich erstmal weiterzuführen (auf lange Sicht dann 1x im Monat), die Trabe- (Jogging-) Zeiten auszudehnen und langsam den Freilauf wieder einzuführen. Wie beim traben, Woche für Woche ein paar Minuten mehr. Und er würde ihn gern 1x im Jahr wiedersehen (da gibt es dann aber 100% erstmal einen Film auf dem Tablet PC, wie der Dark bei mir das Bein bewegen läßt, bevor der Doktor das selber machen kann ;-) !

04.12.2012

Dark ist wieder so fit wie es geht. Unsere Physiotherapiebesuche werden wir jetzt wie von Ahlen empfohlen 1x im Monat weitermachen einfach um frühzeitig zu sehen wenn etwas nicht stimmt. Ansonsten, alles ok, Muskulatur wieder gut, Bewegung gut :-)

Unser Trabe-Jogging-Training ist jetzt bei 18 Minuten - und das wo ich 2 Wochen eine Wiederholungswoche brauchte. Das heißt Herr Dark könnte schon bei 24 Minuten sein, bei einer Steigerung von +3 Minuten pro Woche.

 

2011

November 2011

Das fünfte Jahr mit Dark - ein ausgesprochener eifersüchtiger Haustyrann der laufend ausgebremst werden muß, damit Opa Berry nicht zu sehr drunter leiden muß. Neo hat da (noch) kein Probleme dem "kleinen" klarzumachen wie der Hase läuft *g*.Wenn es aber um Gartenbenutzung (und Umgestaltung) geht, könnte Dark sich nicht besser mit Berry verstehen... wo der eine ist, findet man den anderen für gewöhnlich auch.Außer bei der Hauptzuchtschau konnten wir uns im Ausstellungsgeschehen erfolgreich drücken... Dark selber zu führen macht auf Ausstellungen auch nicht den rechten Sinn. Hier dann auch nochmal ein Dankeschön an Gea Piek, die es auf unserer Hauptzuchtschau mit dem Sturkopf aufgenommen hat und ihn super präsentiert hat!

Im Sportlichen Bereich waren wir dafür fleißiger in diesem Jahr - an 5 Pokalkämpfen und 2 kompletten Prüfungen (1x VPG 3 + 1x IPO 3) haben wir mit Erfolg teilgenommen und haben unter anderem auch den Mannschaftsstadtmeistertitel 2011 für unseren Verein geholt.

Für Dark hat jetzt nach dem letzten Pokalkampf auch die Winterpause begonnen, allerdings unterbrochen mit Fährtenübungen, da wir uns fürs nächste Jahr dann eine Fährtenhundprüfung vorgenommen haben.

 

2010

November 2010

Dieses Jahr hat der "kleine" viel erreicht. Er ist 2x Vater geworden vom A-Wurf vom See der Lillyfee und vom O-Wurf of White Energy. In beiden Würfen waren es bezaubernde aufgeweckte kleine Flauschis! Es wäre schön wenn wir von den kleinen Hündchen auch weiterhin hören würden.Im Hundesport sind wir auch weiter gekommen, nach einer relativ langen Winter-Schnee-Pause + anschließender Verletzungspause sind wir mit dem Training erst relativ spät wieder angefangen.Trotzdem haben wir unsere Ziele für dieses Jahre nicht nur erreicht, sondern sogar überschritten.Eigentlich war das Ziel für dieses Jahr die VPG 2 zu bestehen, nachdem das im Sommer schon klappte haben wir im November noch an der VPG 3 erfolgreich teilgenommen!

Jetzt heißt es üben um im nächsten Jahr zu zeigen, das wir weitergeübt haben und noch ein paar Kleinigkeiten ausgearbeitet haben.

17.01.2010

Am Sonntag Morgen sind wir bei Glatteis Richtung Meinerzhagen gefahren um an der Neujahrssiegerschau und besonders an der ZTP teilzunehmen. Auf halber Strecke haben wir dann festgestellt, das wir weder Geld noch Führerschein & Papiere dabei hatten (aber Hauptsache Hundepapiere und Impfausweise waren dabei) - so fing der Tag schonmal nicht besonders toll an.

Dafür hat Darki sich Mühe gegeben das ganze wieder auszugleichen, er bestand die Zuchttauglichkeitsprüfung mit Vorzüglich sowohl im Formwert als auch im Wesen und ist damit jetzt auf Lebenszeit zuttauglich. Und auf der Schau wurde er mit V1 schönster Rüde der Ausstellung. Anschließend wurde dann von Dark und Berry mit wilden Rennspielen im hohen Schnee der Winter verabschiedet.

 

2009

23.03.2009

Das Kleini darf sich jetzt auch Deutscher Champion nennen, nach nur 5 Ausstellungen hat er alle Anwartschaften für den Dt. Champion VDH zusammen!

Ansonsten trotz schlechten Voraussetzungen wegen einer Krankheit von mir, für den kleinen Dark ein erfolgreiches Jahr. Im August half er in der Unterordung beim Mannschaftswanderpokal aus, den Pokal für unserer PSK OG Bochum zu gewinnen, und im Dezember konnte er sogar trotz massiven Trainingsrückstand die VPG 1 mit 96/82/84 a bestehen. Ja, man merkt gleich das wir fährtentechnisch am fleißigsten waren ;-)

 

2008

Wir sind weiterhin in unserer PSK OG und üben jetzt wieder etwas fleißiger. Im Schutzdienst muß Dark zwar viel umlernen, was wir bisher ganz anders gemacht haben, aber er macht gute Fortschritte und die ruhigere Arbeit bekommt ihm auch viel besser. So kann er sich auch aufs lernen konzentrieren.

Außerdem sind wir auf 3 Ausstellungen gestartet und haben weitere 3 Anwartschaften für den Dt. Champion VDH ergattern können!

08.03.2008

Am 16.02.08 haben wir in Rheinberg an der Nationalen Ausstellung teilgenommen... laufen... naja, aber dank des Pflegezustands der Konkurrenz *g* haben wir dann doch den 1. Platz gemacht ;-)

 

2007

21.12.2007

Wir haben am 16.12.2007 an der Jubiläumsausstellung des RWS teilgenommen, Darkis 3. Ausstellungsbesuch und sein erster in einer "richtigen" Klasse. Bewertet wurde er mit V1, Anw.Dt.CH.VDH & RWS, CAC-Res

01.12.07

Der kleine hat seine erste Prüfung - die BH/VT - bestanden !

Bei ausgesprochen Darki-widrigen Platzverhältnissen (= seeeehr nasses und matschiges Gelände) hat mein kleiner gestern seine erste Prüfung, die BH/VT bestanden. Obwohl der kleine sich mehr oder weniger geweigert hat seinen Hintern ins Nasse zu setzen, hat er ansonsten schön freudig mitgearbeitet - und sich wahrscheinlich gefragt warums heute kein Leckerchen gibt ;-))

25.11.07

Wir haben wir bei der ZTP im RWS teilgenommen. Darki hat mit Formwert Vorzüglich und Wesen Sehr Gut bestanden. Ein bischen ärgere ich mich ja, das wir das Messen nicht geübt haben, denn dafür gabs den Punktabzug der uns vom vorzüglich trennte ;-) Hundesportmäßig sind wir dieses Jahr nicht weiter gekommen, Schutzdienst nur ab und an so alle 2 Monate, Unterordnung deshalb auch nicht so oft (zu faul nur für Unterordnung zum Platz zu fahren), dafür etwas fleißiger in der Fährte.

Zum Jahresende sind wir dann mal wieder zu unserer alten Ortsgruppe zu Besuch um dort für die Begleithundeprüfung zu üben.

 

2006

05.11.2006

Der "kleine" ist jetzt schon 9 Monate alt und zeigt im Hundesport in allen 3 Abteilungen wirklich viel Talent :-).

18.06.2006

Der "Kleine" ist jetzt fast 5 Monate alt und mitten im Zahn- und Fellwechsel. Man mag gar nicht glauben WIEVIEL Fell an so einem kleinen Hund ausgehen kann *g*.

01.05.2006

Jetzt wohnt Darki schon 6 Wochen bei uns. Sein bester Spielfreund ist Neo geworden der jetzt auch mal endlich gerne im Garten ist anstatt nur auf dem Sofa zu liegen ;-). Ansonsten hat Dark seine Freude an künstlerischer Gartengestaltung entdeckt - sehr zum Leidwesen meiner Eltern...Genau wie Berry hat er unheimlich Spaß an Beutespielen aller Art und deshalb schleppt er "zur Vorsicht" auch meist schon mal ein Spielzeug mit sich rum. Zu Hunden wird er langsam ganz schön frech, da möchte er gerne mal zeigen was er von den beiden großen schon alles gelernt hat *g*.

Wie auch schon mit Berry, strebe ich mit Dark eine Ausbildung im VPG-Bereich an. Spielerische Triebförderung mit dem "Bösen Kerl" steht hier auf dem Programm. Da er im Moment mitten im Zahnwechsel ist, lassen wir jetzt es im Schutzdienstaufbau erstmal ruhig angehen. Außerdem wird ein wenig Fußlaufen über Futtermotivation geübt und seit Mitte Juni (nachdem jetzt endlich die Wiesen gemäht sind) gab es auch die erste Stunde in Fährtenarbeit - als echte Fressmaschine war Dark natürlich schwer begeistert Futter zu finden *g*.

20.03.2006

Seit dem 18.03.2006 macht ein kleines flauschiges Kerlchen unser Rudel komplett :-). Darki ist von Berry und Neo sehr nett willkommen geheißen worden - die zwei lassen sich sogar von ihm das Futter aus dem Napf nehmen! Der kleine Wirbelwind ist immer in Bewegung, was es schwierig macht mal ein paar schöne Fotos von ihm zu bekommen *g*. Für ein Spielchen ist er immer gut aufgelegt, und wenn da keiner auf seine Spiellust eingeht, organisiert er sich sein Spielzeug halt selbst ;-)).

 

Der Überraschungshund

Der kleine D-Hund war ja schon 2005 geplant, ein Kind von Raja und Capo sollte es werden.

Wohlweislich habe ich meinen Eltern gar nichts erzählt, damit ich mir nicht die ganze Litanei von wegen 3 Hunde sind zu viel, wie willst du das schaffen.... usw. anhören muß!

Ich dachte mir so, das kann ich mir immer noch anhören, wenn der kleine D-Hund denn da ist.Also wußte hier eigentlich jeder, es zieht bald ein neuer Hund ein - nur eben meine Eltern nicht ;-)Als die kleinen D's dann auf der Welt waren, bin ich auch nicht auffällig oft hingefahren, so 1-2 Mal die Woche muß ja reichen, wenn man seine Eltern nicht mißtrauisch machen will!

Tja, und dann kam der Tag der Abholung, ein klein wenig schlechtes Gewissen hatte ich ja schon...wir kamen also zu Hause an und meine Eltern waren noch nicht da. Also erstmal abwarten, dem Kleinchen den Garten gezeigt - und genau da kamen meine Eltern, haben das weisse Flauschi erstmal gar nicht gesehen. Meine Freundin die mitgefahren ist um Darki abzuholen verabschiedete ihn noch mit den Worten die Mama um den Finger zu wickeln.

Aber wie meine Mutter es entdeckt hatte: "CHRISTINE, wem gehört denn dieser NIEDLICHE Hund???" Ich konnte vor Lachen gar kein Wort rausbekommen.... aber beim 3. oder 4. Versuch etwas zu sagen ist dann auch bei meiner Mutter der Groschen gefallen!

Zum Glück hat der kleine Dark sich die Worte meiner Freundin zu Herzen genommen und hat meiner Mutter sofort ein Küschen gegeben und sie im Handumdrehen um den kleinen Finger gewickelt =). Küschen geben ist übrigens auch sein Markenzeichen geblieben.Es hat allerdings ein paar Wochen gedauert bis meine Mutter auf MICH nicht mehr sauer war. Nicht wegen dem kleinen Hund, sondern weil wirklich ALLE es gewußt haben, nur sie und mein Vater nicht ;-).