Colonel John Sheppard vom Sutumer Grund

(auf dem Foto knapp 12 Monate alt)

WT: 28.07.2013

HD-A1, ED-0

Schaltwirbel 0

MDR 1 +/+

Patella: frei

MH N/N

D-Lokus Dilution D/D

DM N/DM

ZTP bestanden: Formwert & Wesen Vorzüglich

Prüfungen: BH/VT, BGH 1, BGH 2, RH-FL E, RH-FL 2A, RH-FL 2B, IPO VO, IPO 1

 

 

Abstammung - Pedigree

2017

So wie Colonel im letzten Jahr aufgehört hat macht er direkt weiter: endlich war die Winterpause seit einigen Wochen vorbei, da rutscht der Held auf dem Beton aus und schlägt sich den nächsten Zahn aus :(

So wird das mit Schutzhundprüfungen nie etwas....

Dafür haben wir weitertrainiert im Rettungshundebereich und sowohl unsere BGH 1 (Begleithundprüfung 1) als auch unsere zweite Rettungshundeprüfung in der Stufe RH-A FL mit tollen 190 Punkten in der Suche (von 200) und 90 (von 100) in Unterordnung und Gewandtheit SEHR GUT bestanden!

 

2016

Nachdem wir seit der Begleithundeprüfung neben der IPO Arbeit auch beim (Sport) Rettungshundetraining mitmachen haben wir zum Jahresanfang direkt die Rettungshundeprüfung E in der Fläche prima bestanden. Im Sommer ging es dann mit dem Stadtmeister in der Klasse Begleithund weiter und zum Herbst endlich die erste IPO Prüfung, wo wir uns noch etwas mehr an Baustellen zum abarbeiten gelassen haben ;-)
Eigentlich wollten wir auch dranbleiben um zum Winter eventuell nach der IPO VO auch die IPO 1 ablegen zu können, aber der Unglücksrabe Colonel schaffte es direkt 2 Wochen nach der Prüfung sich einen Zahn abzusplittern - das waren dann wieder einige Wochen Beisspause, da der Zahn raus mußte und das Loch im Kiefer erstmal abheilen sollte.

 

2015

Das Jahr haben wir direkt im Februar mit der 2. Pflichtausstellung für die Zuchttauglichkeit im RWS begonnen und mit der Zuchttauglichkeitsprüfung. Bei Schau konnte er gegen sehr hübsche Konkurrenz immerhin ein V2 ergattern um den Tag anschließend noch mit einer fehlerfrei bestandenen 100 Punkte-Zuchttauglichkeitsprüfung zu krönen! Ich finde einfach großartig für so einen jungen Hund!

Nach der ZTP war unser 2. Ziel in diesem Jahr die Begleithundeprüfung im Frühjahr. Colonel ist mein erster Hund den ich rein über klickern (shapen) zur korrekten Arbeit gebracht habe. Für Motivation und Arbeitseinstellung haben wir viel Futtertreiben gemacht (und machen das immer noch) um anschließend ein bischen zu klickern. Erst Ende November letzten Jahres waren wir dann überhaupt soweit auch ein paar Schritte Fuß zu laufen, statt nur Positionen und Sitz/Platz/Steh zu erarbeiten. Jetzt war also der große Test: haben wir das gut genug hinbekommen, hält die Motivation auch einen kompletten Prüfungsdurchlauf? Und was soll ich sagen? Der Colonel hat eine GRANDIOSE Arbeit gezeit, voller Motivation, konstantem Blickkontakt zu mir, voller Arbeitsfreude und dennoch in korrekter Position die er sich KOMPLETT selbst über das shapen erarbeitet hat ohne jemals eine Strafkorrektur erfahren zu haben! Nichts was er macht ist Falsch - es gibt einfach nur Dinge die einen Klick wert sind und andere die das nicht sind ;-). Natürlich gibt es Kleinigkeiten die einfach noch etwas Feinschliff erfordern, wie zum Beispiel das abrufen, wo er einen schönen Kompromiß aus dem was sein soll (enger gerader Vorsitz) und dem was er bis dahin KONNTE (abheben in den Bauch springen und mich aus der Grundstellung kicken) gezeigt: nur moderates Anspringen so das ich auch stehen bleiben konnte und etwas zu weiten Abstand beim Vorsitz. Ich bin auf jeden Fall total stolz auf den kleinen Colonel und wirklich froh das ich diesen Weg gegangen bin der wirklich FAIR dem Tier gegenüber ist, zu sehen wie schön der Hund mitmacht nicht weil er muß, sondern weil er einfach WILL, ist einfach jede Minute wert die man länger im Aufbau der ganzen Übungen braucht!

 

2014

Für meine Eltern das Jahr des Schreckens :o) - der kleine Colonel.... was macht er alles so? Einfacher wäre wirklich zu schreiben was er NICHT macht *grins*. Er ist im Stande auch nach 3 Tagen wo er den Garten nicht betreten hat, zielstrebig die Stellen zu finden wo Mama erwas eingepflanzt hat. Und natürlich auch wieder rauszuholen und seine Beute schön aufgereiht zu präsentieren.Überhaupt ist er auch an Aussengestaltung mehr als interessiert. Dem Papa beim Bäume beschneiden zusehen und entscheiden das man Papa die Arbeit ja abnehmen könnte (die ARMEN Bäumchen). In der Wohnung ist gar nichts sicher. Immer wieder kann ich mir nicht verkneifen zu fragen "Warum schmeißt ihr euren Müll jetzt ins Wohnzimmer?" *lach* - der kleine Mann räumt in Sekundenschnelle die Mülleimer leer und verschleppt alles in seine "Räuberhöhle" ins Wohnzimmer ;-)Stellen wo er nur EINMAL etwas geräubert hat, stehen sofort auf seiner Abarbeitungsliste "Nachschauen ob was neues da liegt!" - nicht nötig zu sagen, das wass auch immer er da findet anschließend ein Fall für die Mülltonne ist, oder?Schränke, Tische, Polstermöbel, all das vergißt er aber nicht - auch wenn er sich ja um vieles kümmern muß. Meine Eltern glauben schon nicht mehr daran das sie irgendwann mal wieder hübsch wohnen können.Aber bei allen Missetaten, er ist der liebenswerteste, netteste, lustigste kleine Schelm den wir je hatten, und draußen bei Hundebegegnungen mit Abstand auch der unkomplizierteste.


2013

So, da wäre er, der kleine 3. Hund der Bärs Körbchen und den freien Platz in meinem Herzen wieder belegen soll. Der kleine Hund der schon bevor er 3 Wochen alt war wußte er gehört zu mir!Und wie hätte ich einen anderen Hund auswählen sollen als genau diesen einen für den alles so klar war?!Von den großen Brüdern nett aufgenommen worden hat er es sich zur Aufgabe gemacht mal wieder so richtig Leben in die Bude zu bringen :-D. Er scheint hochgradig intelligent zu sein, in seinem zarten Alter von 8 Wochen zeigt er schon viel Interesse leichtere Trivialliteratur zu "lesen" ;-) Außerdem sorgt er für Umsatz bei den Pflaster-Herstellern ;-).... davon werden eine ziemliche Menge benötigt. Mein Eltern sind der festen Meinung das der Hund keine Ohren auf dem Kopf hat, sondern Hörner ;-)Der allerbeste große Bruder Dark hat es sich zur Aufgabe gemacht den kleinen Colonel vor allem Bösen zu beschützen - und trotz Darks bester "Hund von Baskerville-Impression" steht der kleine Zwerg ganz cool unter Darks Bauch und schaut in aller Ruhe wie der große Bruder Fremdhunde fernhält! Kein einstimmen in das Theater, einfach nur beobachten (und lernen für später?). Und Neo hat dem kleinen gezeigt wie man fremde Leute nett vor unserem Haus in Empfang nimmt - das ist für Wächter Dark nicht der rechte Job ;-).Wenn der Colonel mal etwas gruseliges sieht, dann zeigen die großen Jungs sofort das es ungefährlich ist. Und der kleine lernt UND überträgt auf ähnliche Situationen. So ein cooles kleines Hundchen =) Er wird bestimmt als großer genauso cool wie der Dark! Aber egal wie oder was, schon jetzt gibt er sich alle Mühe in Bärs große Fußstapfen zu treten (und in Bärchens Bett zu liegen), in sovielerlei Hinsicht das es schon gar kein Zufall mehr sein kann. Colonel ist genau der kleine Hund der uns alle wieder ohne Traurigkeit an Bärchen denken läßt <3 ... der große Bär hätte unmöglich einen würdigeren Nachfolger schicken können als den Colonel.